Zusätzlich zur höheren Leistung und Kostenersparnis bietet der DX225LC-7 standardmäßig mehr neue Funktionen als andere Maschinen auf dem Markt. Eine Vielzahl dieser Funktionen wird auch in anderen, mittelgroßen Baggern, die in naher Zukunft vorgestellt werden sollen, verbaut. Die neuen Funktionen bieten große und wichtige Verbesserungen bezüglich Maschinensteuerbarkeit, Vielseitigkeit, Bedienerkomfort, Betriebsdauer und Rentabilitätsrechnung, wobei besonderes Augenmerk auf höhere Produktivität und Robustheit gelegt wurde.

Neues, schwereres Gegengewicht für die Arbeit mit Tiltrotatoren

Eines der neuen Merkmale des DX225LC-7 ist ein 14 % schwereres, 4,9-Tonnen-Standardgegengewicht, das insbesondere für die Arbeit mit schwereren Anbaugeräten wie etwa Tiltrotatoren geeignet ist. Das schwerere Gegengewicht trägt auch zu den Hub- und Grabkräften des DX225LC-7 bei, die im Vergleich zu den Vorgängermodellen größer sind. Zudem ist der DX225LC-7 auch standardmäßig mit einer neuen Hebeöse ausgestattet, die Teil der Gussform des Schubglieds für das Löffelanbaugerät am Ende des Löffelstiels ist. Die neue Hebeöse bietet eine maximale Kapazität von 5 Tonnen und verfügt über einen speziellen Buchseneinsatz, der eine Verformung der Hebeöffnung vermeiden soll.

Das neue Gegengewicht sorgt für eine verbesserte Stabilität und wird vervollständigt vom neuen und smarten Hydrauliksystem des DX225LC-7, das im Vergleich zu den vorherigen Baggermodellen eine, um etwa 30 % höhere Arbeitsleistung der Anbaugeräte bietet. Das neue System wendet eine smarte Hydrauliklogik für eine optimale Verteilung des Hydraulikdurchflusses an, wenn Löffelstiel und Anbaugerät gleichzeitig verwendet werden. Ein neues Vorsteuerventil und eine zusätzliche Hydraulikleitung gewährleisten den kontinuierlichen Hydraulikfluss zum Anbaugerät, selbst wenn gleichzeitig der Löffelstiel verwendet wird.

Neuer Tiltrotator-Modus

Das Bedienfeld des DX225LC-7 weist einen neuen Tiltrotator-Modus auf, mit dem ein optimierter Hydraulikfluss gewährleistet werden kann und der durch Eliminierung des Gegendrucks dabei hilft, die Genauigkeit der Tiltrotator-Arbeit zu maximieren. Dieser neue Tiltrotator-Modus ist ein spezieller Zweiwege-Durchflussmodus, der jedoch vom EPOS wie ein Ein-Wege-Durchflussmodus verwaltet wird und einen direkten Rücklauf zum Tank in jeder Richtung aufweist. Dadurch wird ein Gegendruck vermieden, und der Durchfluss und die Steuerbarkeit gesteigert.

Neue Feinschwenkfunktion

Eine weitere neue Standardfunktion ist die Feinschwenkfunktion, mit der das Wackeln, dem ein angehobenes Objekt zu Beginn oder zum Ende einer Schwenkbewegung mit dem Bagger ausgesetzt ist, minimiert wird, was zu mehr Sicherheit für die Arbeiter in der Nähe führt und Schäden durch vom Bagger herabfallende Objekte verhindert.
Wurde die Feinschwenkfunktion aktiviert, fällt der Überlauf weg, sodass der DX225LC-7 die Höchstschwenkgeschwindigkeit problemlos erreichen kann. Gleichzeitig wird die Erschütterung durch die Drehumkehr im Moment des Anhaltens vermieden, was zu einem sanften Anhalten führt.

Höherer Komfort, bessere Manövrierbarkeit

Die höchstmoderne Kabine des DX225LC-7 bietet hervorragende Geräumigkeit und Ergonomie, und sorgt für bis dahin unerreichten Bedienerkomfort und einfache Bedienung. Neben dem neuen Premiumsitz bietet die neue Kabine in der Serienausrüstung mehr Leistungsmerkmale als andere auf dem Markt erhältliche Maschinen und gewährleistet so eine hervorragende Manövrierbarkeit sowie hohe Präzision in allen Anwendungsfällen.

Die wichtigsten neuen Leistungsmerkmale der Kabine:

  • Neues 8-Zoll-Touchscreen, das mehr Informationen über einen 30 % größeren Bildschirm liefert
  • DAB-Audio (Freisprechanlage und Bluetooth)
  • Smartes, schlüsselloses Zündsystem
  • Kühlender Kunstledersitz mit Sicherheitsgurt-Warnalarm
  • Parallel-Scheibenwischersystem und neue Design-Pedale
  • Verbesserter Luftstrom für Klimaanlage und zum Entfrosten
  • 9 x LED-Arbeitsleuchten serienmäßig
  • 4 weitere LED-Leuchten als Sonderausrüstung
  • AVM – Rundumsicht-Monitor mit 360°-Kameras (Sonderausrüstung)
  • Ultraschallerkennung von Hindernissen (Sonderausrüstung)
20210601_DoosanDX225lc-7_action_13_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_13_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_11_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_11_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_09_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_09_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_08_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_08_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_05_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_05_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_04_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_04_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_02_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_02_UBM_web
DoosanDX225lc_1_UBM_web
DoosanDX225lc_1_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_10_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_10_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_09_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_09_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_08_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_08_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_06_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_06_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_05_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_05_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_04_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_04_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_01_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_01_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_18_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_18_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_17_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_17_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_16_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_16_UBM_web
previous arrow
next arrow
20210601_DoosanDX225lc-7_action_13_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_11_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_09_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_08_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_05_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_04_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_02_UBM_web
DoosanDX225lc_1_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_10_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_09_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_08_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_06_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_05_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_04_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_features_01_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_18_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_17_UBM_web
20210601_DoosanDX225lc-7_action_16_UBM_web
previous arrow
next arrow
 
TECHNISCHE ANGABEN
Betriebsgewicht 23.300 kg
Motor DL06V
Löffelvolumen 1,28 m³
Max. Traktion 27,5 t
Abgasnorm Stufe V
Max. Grabreichweite 10.385 mm
Heckschwenkradius 2.909 mm
Max. Grabtiefe 7.210 mm
Max. Grabhöhe 9.635 mm

KONTAKTFORMULAR

Sie wünschen weitere Informationen oder ein Angebot?

Zum Kontaktformular

RUFNUMMERN UND E-MAIL:

VERKAUF:
+49 7552 93665 15
verkauf@ubauma.de

REPARATURANNAHME UND MIETPARK:
+49 7552 93665 0 – Pfullendorf
+49 7673 3400 006 – Schönau
info@ubauma.de

ERSATZTEILE:
+49 7552 93665 16
parts@ubauma.de

UNSERE FIRMENBROSCHÜRE:

JETZT ANSCHAUEN

 

 

 

 

 

 

UNSERE STANDORTE

Ummenhofer Baumaschinen GmbH
Hesselbühl 1-2
88630 Pfullendorf

Ummenhofer Baumaschinen GmbH
Niederlassung Schönau
Schönenbuchen 16
79677 Schönau

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial